Nach Norm IEC 60529 bzw. DIN EN 60529 definierte Schutzgrade

Die IP-Schutzarten sind in verschiedene Klassen unterteilt. Die Klassen sind wie folgt definiert:

IP 67 (IP = International Protection + 2 Kennziffern für Schutzgrad (siehe folgende Tabellen)

 

1. Kennziffer Schutz gegen Berührung Schutz gegen Fremdkörper
0

nicht geschützt

nicht geschützt

1

mit dem Handrücken

feste Fremdkörper
(Durchmesser ab 50 mm)

2

mit dem Finger

feste Fremdkörper
(Durchmesser ab 12,5 mm)

3

mit einem Werkzeug

feste Fremdkörper
(Durchmesser ab 2,5 mm)

4

mit einem Draht

feste Fremdkörper
(Durchmesser ab 1 mm)

5


mit einem Draht


staubgeschützt (Staubablagerung
möglich, darf aber keine schädliche
Wirkung haben)

6

mit einem Draht

staubdicht
(kein Eindringen von Staub)

 

2. Kennziffer Schutzgrad gegen Wasser
0 nicht geschützt

1 geschützt gegen Tropfwasser (senkrecht fallend)

2 geschützt gegen Tropfwasser (Fallwinkel bis 15°)

3 geschützt gegen Sprühwasser (Sprühwinkel bis 60°)

4 geschützt gegen Spritzwasser (Richtung egal)

5 geschützt gegen Strahlwasser (Düse, Richtung egal)

6 geschützt gegen starkes Strahlwasser (Überflutung)

7 geschützt gegen zeitweiliges Untertauchen
(eintretendes Wasser darf keine schädliche Wirkung
haben, wenn untergetaucht in 1m Tiefe für 30 Min.)

8 geschützt gegen dauerndes Untertauchen
(eintretendes Wasser darf keine schädliche Wirkung
haben, Bedingungen nach Absprache zwischen
Hersteller und Anwender, jedoch müssen die
Bedingungen schwieriger sein als Schutzgrad 7)

9K geschützt gegen Wasser bei Hochdruck- oder
Dampfstrahlreinigung (Schutzgrad nach
DIN 40050 Teil 9 Straßenfahrzeuge, IP-Schutzarten)