für kundenspezifische Konfektionierung

RAFIX 22 QR Befehlsgeräte modularer AufbauDer modulare Aufbau der Befehslgeräte aus der Baureihe RAFIX 22 QR gestattet eine freie Kombination aus Betätigungselementen, Schaltelementen und Lampenfassungen für verschiedenste Schaltanforderungen. Eine auf den Betätigersockel aufrastbare Kupplung mit Bajonettverschluss bietet wahlweise für drei oder für zwei Schaltelemente plus Beleuchtung Platz, die in die Kupplung sicher eingesteckt werden.  Den Anwendern stehen damit zahlreiche Alternativen für die Schaltfunktionen der Befehlsgeräte frei. Die verfügbaren Schließer, öffner und Wechsler sind mit Gold- oder Silberkontakten erhältlich. Für unterschiedliche Einbausituationen können die Befehlsgeräte mit Schraub-, Steck- und Löt- oder Käfigzugfederanschluss gewählt werden.
Dank ihres montagefreundlichen Aufbaus und der einheitlichen Einbautiefe von 56,4 mm ist für eine unkomplizierte und schnelle Verdrahtung gesorgt. Die Betätigungselemente sind für Einbauöffnungen mit einem Durchmesser von 22,3 mm dimensioniert und mit einer Verdrehschutznase ausgestattet, die sich zur Montage in Einbaubohrungen mit einem Schraubendreher entfernen lässt. Für unterschiedliche Designansprüche sind die Befehlsgeräte mit runden oder quadratischen Bundformen erhältlich. RAFI empfiehlt bei beiden Bundausführungen ein Rastermaß von 30 mm horizontal und 50 mm vertikal. Durch die direkt von hinten zugänglichen Anschlüsse entfällt umständliches Abknicken der Drähte zur seitlichen Adereinführung. Dies ermöglicht auch die unkomplizierte Vorverdrahtung der Schaltelemente. Da keine Aderendhülsen benötigt werden, verringert sich der Material- und Zeitaufwand für die Montage. Eine Verwendung von starren Leitern und Aderendhülsen ist ebenso möglich. Zur übersichtlichen Verdrahtung sind die Schaltelemente mit farblichen und numerischen Markierungen versehen, die ihre Funktion, Kontakte und Anschlüsse kennzeichnen.

Links:
Onlinekatalog