EVG umspritzte Doppelstock-USB-SchnittstellenEVG bietet ein umfangreiches Programm an umspritzten Gerätedosen mit USB- und RJ45-Schnittstellen für den Systemzugriff bei geschlossenen Gehäusen. Nun hat der Verbindungstechnik-Distributor sein Sortiment in den Bauformen M22 bzw. M30 um Doppelstock-USB- und Data-Safe-Varianten sowie um diverse Adapter erweitert.

Die Doppelstock-USB-Anschlüsse sind als Verbindungsleitungen mit je zwei USB 2.0 Typ A- oder USB 3.0 Typ A-Buchsen, diversen Kabellängen und einem USB-Stecker auf der zweiten Seite verfügbar. Die ebenfalls neuen Data-Safe-Gerätedosen gestatten die Verwendung von Nano-USB-Sticks auch bei geschlossener Schutzkappe und ermöglichen damit die Datensammlung oder die Ausführung von Programmen im rauen industriellen Umfeld. Darüber hinaus ergänzt EVG die Auswahl an Adaptern um HDMI-Ausführungen und diverse USB 3.0-Varianten. Für den Systemzugriff über RJ45 führt EVG die M22/M30-Gerätedosen auch mit integrierter RJ45-Kupplung Cat.6 Class E sowie als Verbindungsleitungen mit einer Cat.6 Class EA-Buchse und Cat.6A-Stecker auf der zweiten Seite. Die Belegung der Verbindungsleitungen entspricht EIA/TIA 568B- oder EIA/TIA 569 A. Ebenso sind Verbindungsleitungen für PROFINET verfügbar. Alle Ausführungen sind für Übertragungsraten bis 10 GBit geeignet und können in individuellen Längen geliefert werden.
Die Einbaumaße der M22- und M30-Gerätedosen orientieren sich an den Montageausschnitten für die Befehls- und Meldegeräte des EVG-Partners RAFI und stellen bei gemeinsamer Verwendung der RAFI-Produkte ein einheitliches Rastermaß in Frontplatten bzw. Bedienoberflächen sicher. Der spezielle 45°-Abgang der mitgelieferten Schutzkappen verhindert bei der Aneinanderreihung in diesem Rastermaß ein Abdecken benachbarter Buchsen oder Betätiger. Zur Montage werden die Gerätedosen einfach in die Gehäuseöffnung gesteckt und mit einer Gewindemutter von der Innenseite fixiert. Die frontseitige Schutzart der Gerätedosen aus schwarzem, selbstverlöschendem PA-Kunststoff nach UL-V-0 beträgt IP 64 / IP 67 bei montierter und aufgesteckter Schutzkappe.