RAFI neuer Not-Halt-Taster - Verwechslung ausgeschlossenRAFI erweitert das Spektrum kompakter Not-Halt-Taster aus der Serie LUMOTAST 16 um ein Modell für absteckbare oder kabellose Bedieneinheiten, das die ordnungsgemäße Verbindung zur Not-Halt-Funktion der Maschine/Anlage aktiv signalisiert.

Bisher mussten Anlagenbetreiber dafür Sorge tragen, dass inaktive bzw. nicht angeschlossene Not-Halt-Taster zur Vermeidung von Verwechslungen abgedeckt oder durch andere Maßnahmen unzugänglich gemacht werden. Der neue, aktive/inaktive Not-Halt aus der LUMOTAST 16-Serie vermeidet diese Notwendigkeit auf innovative Weise: Bei aktiver Verbindung der Bedieneinheit wird der Druckpilz aus farblos-transparentem Kunststoff von einer integrierten LED rot erleuchtet. Damit entspricht das Befehlsgerät mit illuminiertem Druckpilz und gelbem Gehäuse der Not-Halt-Farbgebung gemäß DIN EN ISO 13850. Bei nicht aktiver Verbindung der Bedieneinheit bleibt der Druckpilz dagegen farblos, so dass sein Erscheinungsbild nicht mehr dem eines regulären Not-Halt-Tasters gleicht. Wirkungslose Fehlbetätigungen sind damit nahezu ausgeschlossen. Der nach Norm vorgeschriebene Not-Halt muss aber immer zusätzlich direkt an der Maschine verfügbar und jederzeit erreichbar sein. Die äußerst kompakten Befehlsgeräte der Serie LUMOTAST 16 sind für 16,2 mm-Einbauöffnungen dimensioniert und benötigen mit einer Einbautiefe von 18,2 mm nur sehr wenig Raum im Gehäuseinneren. Ihre Montage erfordert nur wenige Sekunden: Nach dem Einsetzen in die Einbauöffnungen brauchen die Befehlsgeräte nur auf der Rückseite der Frontplatte mit einem Gewindering fixiert werden. Der Anschluss erfolgt über 2,8 x 0,8 mm-Flachstecker. Wie alle Taster der Serie LUMOTAST 16 verfügen auch die Not-Halt-Taster über Schutzart IP 65 und IP 67.

Download:
Datenblatt