Überstromschutz mit flinker SMD-Sicherung

Schurter UMF 250Mit der flinken Charakteristik, gemäss IEC 60127-4, schützt die UMF 250 ihre elektronischen Systeme vor Überströmen und Kurzschlüssen. 
Heute werden bei den meisten Neuentwick-
lungen nur noch SMD-Komponenten verwendet. Diese erlauben eine höhere Baudichte und eine doppelseitige Bestückung der Leiterplatten. Höhere Bestückungsgeschwindigkeiten führen zudem zu einem entscheidenden Kostenvorteil. Weiter unterstützt die SMD-Technologie den aktuellen Trend zur Miniaturisierung der Produkte.

Die UMF 250 ist vorerst in fünf Nennströmen, zwischen 500 mA und 10 A, verfügbar. Ein hohes Ausschaltvermögen von bis zu 200 A bei Nennspannung zeichnet die Sicherung aus. Die Sicherung eignet sich für den Primär- und Sekundärschutz auf SMD-Leiterplatten.

Anwendungen der UMF 250 sind beispielsweise Netzgeräte, Medizinalgeräte und elektronische Geräte im Heim- und Industriebereich. Als RoHS-konforme Sicherung kann die UMF 250 für bleifreie Lötprozesse verwendet werden. Sie ist Lötflächenkompatibilität zu den wichtigsten Mitbewerberprodukten.

Eigenschaften / Nutzen:

  • Grosser Nennstrombereich von 500 mA bis 10 A
  • Nennspannungen von bis zu 250 V AC und 125 V DC (nach IEC)
  • Ausschaltvermögen von bis zu 200 A @ 250 V AC / 125 V DC
  • Flinke Charakteristik gemäss IEC 60127-4 (UMF: Universal Modular Fuse)
  • Kompakte Baugrösse von 10,1 x 3 x 3 mm

Downloads:
Datenblatt (230 KB)