Mit Lötanschluss, für M16-Wandausschnitte, als Diagnose-Schnittstelle

Rundsteckergehäuse mit USB-A BuchseIn ein robustes M16-Rundsteckergehäuse, aus vernickeltem Zinkdruckguss, wurde ein USB-A Steckverbinder eingebaut. 
Werden bereits Stecker mit einem typischen M16-Wandausschnitt am Gehäuse eingesetzt, so kann diese Lösung ohne eine veränderte Montagebohrung als Diagnose-Schnittstelle verwendet werden. Der typische Anwendungsfall ist der Einsatz an einem Industrie-PC.

Der Bausatz beinhaltet eine unverlierbare Schutzkappe, die dem Stecker im aufgesetzten Zustand die Schutzart IP 54 sichert. Eine zusätzliche Lötfahne für den Erdanschluss ist vorhanden. Ein weiterer Vorteil ist der selbstkonfektionierbare USB-Stecker. Als Lötvariante kann der Anschluss im Gehäuse in der gewünschten Länge selber hergestellt werden.

Diese Lösung wurde aufgrund von Kundenanforderungen entwickelt. Abgerundet wird das Programm durch eine weitere Ausführung mit bereits angespritztem USB-Kabel in verschiedenen Längen.

Downloads:
Datenblatt (50 KB)