für RAFIX 22 FS+ / RAFIX 22 QR

RAFIX-Schutzkragen

Häufiges Ergänzen und Umrüsten von Anlagen und Maschinen sorgt für enger werdende Bewegungsräume des Bedienerpersonals. So kommen vermehrt unbeabsichtigte Betätigungen von Not-Aus und Not-Halt Taster vor. Das führt zu Stillstandzeiten im Prozess und zu erhöhten Analysezeiten. Noch gravierender ist direkte mechanische Einwirkung. Gerade in produzierenden Applikationen kann ein exponiert sitzender Not-Halt schnell betätigt werden, und das verpflichtet zum sofortigen Stopp der Maschine. Die Folge dessen sind hohe Produktionsausfall-Kosten.

Die Lösung für diese Probleme sind Schutzkragen, die den Taster gegen unbeabsichtigte Betätigung und Beschädigung schützen. Die RAFI-Schutzkragen bieten zusätzlich den großen Vorteil, dass sie mit zwei Schrauben direkt mit der Frontplatte verschraubt werden, also ohne mechanische Verbindung zum Betätiger/Not-Halt. Das bedeutet zusätzliche Sicherheit, denn seitliche Krafteinwirkungen werden nicht auf das Gehäuse des Betätigers übermittelt.

Downloads:
Datenblatt (170 KB)